Über uns

Wir sind seit vielen Jahren vernetzt, haben berufliche und/oder private Erfahrungen mit Krebs und setzen uns für eine bessere Versorgung krebskranker Menschen und ihrer Angehörigen in Flensburg und Umgebung ein. Zu unseren Hauptaufgaben gehört das Sammeln und Veröffentlichen von Angeboten zum Thema, sowie Beratung, Information und Begleitung. Unsere Mitarbeiter*innen sind psychoonkologisch ausgebildet und/oder selbst betroffen und beraten Erkrankte, Angehörige und Interessierte unbürokratisch, kostenfrei und vertraulich.


Schirmherrin
Karin Henningsen, Norddeutscher Rundfunk

"Ich bin glücklich und stolz, die Schirmherrschaft für das Projekt übernehmen zu dürfen. Aufgrund von Erfahrungen mit der Krankheit Krebs in meiner Familie habe ich am eigenen Leib erlebt, wie tief die Löcher sein können, in die Krebskranke nach der Diagnose stürzen. Umso wichtiger ist es, eine Anlaufstelle zu haben, an die man sich mit seinen Sorgen wenden kann, sowohl ganz konkrete Fragen wie zum Beispiel zu Anträgen und Formularen, aber auch einfach, wenn man als kranker Mensch sein Herz ausschütten möchte oder Gleichgesinnte sucht."

Karin Henningsen begleitet den Krebskompass schon seit einigen Jahren und hat bereits mehrfach Veranstaltungen des Vereins moderiert. 

Ziele

Wir bieten psychosoziale und psychoonkologische Beratung durch professionelle Berater*innen und durch selbst Betroffene kostenlos an.
 
Wir wollen als integraler Bestandteil der ambulanten onkologischen Versorgung in Flensburg mit Verbindungen zu stationären Einrichtungen, niedergelassenen Ärzt*innen und im Bereich der psychosozialen Krebsnachsorge praktizierenden Fachpersonen, relevanten Hilfsorganisationen und Selbsthilfegruppen tätig sein.
Wir arbeiten daran, eine Begegnungsstätte für Menschen mit Tumorerkrankungen und deren Angehörige zu schaffen.